Wahre Gruselgeschichte: Die Todesnummer

2.8
(20)

Zum Inhaltsverzeichnis

Nächste Gruselgeschichte


Wahre Gruselgeschichte - Die Todesnummer

Kategorie: Wahre Gruselgeschichten    |    Hinzugefügt am 02.06.2018

Die Telefonnummer 0888-888-888, wird seit 2010 nicht mehr vergeben und ist für immer gesperrt worden. Jeder der diese eigenartige Nummer besaß, ist innherhalb von zehn Jahren gestorben. Das erste Opfer war Vladimir Grashnov, ehemaliger Geschäftsführer des bulgarischen Mobiltelefon Unternehmens Mobitel. Er starb 2001 mit nur 48 Jahren an Krebs. Das zweite Opfer war der bulgarischer Mafia Boss Konstantin Dimitrov, der nach dem Tod von Vladimir Grashnov, diese Nummer bekam. Er wurde 2003 mit nur 31 Jahren in Holland von einem Auftragskiller ermordet.

Das dritte Opfer war Konstantin Dishliev, ein unehrlicher Geschäftsmann. Auch er wurde getötet, nachdem die Telefonnummer zwei Jahre sein eigen war. Die Nummer ist seitdem ausser Betrieb. So wie seine ehemaligen Besitzer. Ein Mobitel Sprecher sagte dazu: Wir haben nichts dazu zu sagen. Wir besprechen keine individuelle Nummer.


 

Wie gefällt dir das ?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 2.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 20

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Zum Inhaltsverzeichnis

Nächste Gruselgeschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.