Wahre Gruselgeschichte: Der Dachboden

4.4
(8)

Zum Inhaltsverzeichnis

Nächste Gruselgeschichte


Wahre Gruselgeschichte -  Der Dachboden

Kategorie: Wahre Gruselgeschichten    |    Hinzugefügt von Kathi aus Oregon am 05.08.2016

Meine Schwester und ich übernachteten in einem alten, historischen Hotel mitten im Nirgendwo in Montana. Das Hotel wurde Anfang des 19. Jahrhundert gebaut. Meine Schwester liebte dieses alte Gebäude, und sie war im Laufe der Jahre oft dort zu Besuch.

Dies war meine erste Nacht in diesem Hotel, und die war alles andere als schön. Ich habe die ganze Nacht kein Auge zugemacht, weil irgendjemand, direkt über mir, permanent hin und her lief. Und das die ganze Nacht, ohne Pause. Es hörte sich an, als wenn jemand mit Holzschuhen über einen Holzboden lief. Ein wirklich fieses Geräusch.

Am nächsten Morgen, fragte ich meine Schwester wie sie geschlafen hatte. Zu meiner Verwunderung, antwortete sie: „Gut, warum ?“. Ich erzählte ihr natürlich von meiner durchgemachten Nacht und wir beschlossen, zur Rezeption zu gehen um nachzufragen, wer in dieser Nacht in diesem Zimmer war.

Der nette alte Mann an der Rezeption erzählte uns, das dieses Zimmer schon seit vielen Jahren nicht mehr benutzt wird. Früher in den 50 Jahren befand sich dort ein Ballsaal, aber jetzt ist es mit Teppich ausgelegt und leer. Das Hotelpersonal bestätigte, dass niemand in dieser Nacht da oben war. Außerdem, hätte ich wenn dort jemand gewesen wäre, keine Holzschuhe auf einem Holzboden gehört.


 

Wie gefällt dir das ?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 8

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Zum Inhaltsverzeichnis

Nächste Gruselgeschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.