Gruselige Fakten über unseren Körper

Gruselige Fakten

1. Tödlicher Traum
Bestimmt hast Du schon mal geträumt, dass Du im Traum gestorben bist. Jemand hat auf dich mit einem Messer eingestochen oder Du bist irgendwo heruntergefallen. In den meisten Fällen, wachst Du kurz vorher auf.In ganz seltenen Fällen, denkt Dein Gehirn, dass Du tatsächlich gestorben bist und schaltet sich ab. “ Dann bist Du wirklich tot“.
 
 
 
 
2. Kurz nach dem Tot
Wenn Du z.B an einem Herzinfarkt stirbst und dein Herz und deine Atmung ausgesetzt haben, bist Du noch nicht 100% tot. Die Wissenschaft hat schon vor langer Zeit herausgefunden, dass man kurz nach dem Tot, noch ungefähr 10 Minuten hören kann, was andere Menschen erzählen. Ob man es bewusst wahrnimmt, ist eine andere Sache.
 
 
 
 
3. Mit offenen Augen niesen
Wenn Du mit offenen Augen niest, kann es tatsächlich passieren, dass deine Augen aus den Augenhöhlen springen. Versuch es doch mal!
 
 
 
 
4. Das Herz
Herzen können außerhalb Deines Körpers weiterschlagen.
 
 
 
 
5. Exploding Head Syndrom
Es gibt Menschen, die leiden unter dem was dazu führt, dass sie beim Aufwachen einen lauten Knall hören. Es ist nicht schmerzhaft, aber ein schreckliches Gefühl. Keiner weiß genau, warum dass so ist. Laut der American Sleep Association können Angst und Stress eine Rolle spielen.
 
 
 
 
6. Nahtoderfahrungen
Viele Menschen die Tot waren, weil sie z.B einen Herzinfarkt erlitten und durch Reanimationsmaßnahmen gerettet wurden, erinnern sich genau daran was in dem Raum passiert ist. Manche Patienten, wussten sogar ganz genau, was Arzt und Schwestern während der Reanimation gesagt haben und sahen sich selber auf dem OP Tisch oder im Krankenbett liegen – obwohl sie technisch tot waren. Der Grund ist, weil dein Gehirn nach einem Herzstillstand, noch für eine gewisse Zeit aktiv bleibt.
 
 
 
 
7. Menschliche Haut
Vor ein paar hundert Jahren, hat man manchmal von hingerichteten Menschen die Haut abgezogen und daraus Stiefel, Hosen oder Jacken hergestellt.
 
 
 
 
8. Leichen können Stöhnen
Wenn man eine meist frisch verstorbene Person zu heftig bewegt oder ihr auf den Brustkorb drückt, bewegt sich die noch im Körper verbliebene Luft des Verstorbenen, über natürlichen Wege durch die Luftröhre an den Stimmbändern vorbei und verursacht ein gruseliges Stöhnen oder Keuchen.
 
 
 
 
9. Ohne Organe weiterleben
Es ist wirklich möglich, dass Dein Körper ohne einen großen Anteil seiner inneren Organe weiter lebt. Wenn man deinen Magen, deine Milz, 75% deiner Leber, 80% deines Darms, eine Niere, eine Lunge und jedes Organ aus Deinem Beckenbereich entfernt, wärst Du garantiert nicht gesund, aber würdest leben.
 
 
 
 
10. Hypostase
Wenn Du stirbst, sammelt sich das Blut, langsam im unteren Teil deines Körpers. Das wird als Hypostase bezeichnet und bewirkt, dass Dein Körper anschwillt und rot violett wird, wenn sich der Druck im Inneren aufbaut. Dein Körper wird im Wesentlichen zu einem blutgefüllten Ballon, der zum Platzen bereit ist.
 
 
 
 
11. Sich selbst töten
Die Blutgefäße in Deinem Gesicht, sind eng verbunden mit den Blutgefäßen deines Gehirns. Das bedeutet, dass die Gefäße im Gesicht, den Blutfluss zu deinen Gefäßen im Gehirn transportieren. Wenn Du z.B einen Pickel in oder auf der Nase ausdrückst, kann es tatsächlich passieren, dass die darin enthaltenen Bakterien, über den Blutkreislauf ins Gehirn transportiert werden. Die Folgen wären z.B eine Hirnhautentzündung. Du tötest dich also selber. Keine Angst passiert nur sehr selten, ist aber möglich.
 
 
 
 
12. Enthaupteter Kopf
Wissenschaftler haben über die Jahre herausgefunden, dass ein Enthaupteter Kopf, noch etwa 4 Sekunden elektrische Aktivität aufweist. Das bedeutet, dass dieser seiner Umgebung noch kurz wahrnehmen könnte. Und in einigen Fällen, haben die Köpfe noch zwei bis drei mal mit den Augen gezwinkert.
 
 
 
 
13. Vorhersage
Einige Wissenschaftler sind zu dem Entschluss gekommen, dass Dein Herz vorhersehen kann, wenn etwas gefährliches oder aufregendes passieren wird. Weil die Herzfrequenz ein wenig ansteigt, bevor es tatsächlich passiert. Wenn Du dieses Gefühl hast, dann möchtest Du dein Herz vielleicht hören.
 
 
 
 
14. Broken Heart Syndrom
An einem gebrochenen Herzen ( Herzschmerz, großer Kummer… ) kann man tatsächlich sterben. Das nennt sich das Broken Heart Syndrom. Es ist ähnlich wie bei einem Herzinfarkt, dass Herz bleibt einfach stehen.
 
 
 
 
15. Herzinfarkt
Ärzte sagen, dass Montags das Risiko höher ist einen Herzinfarkt zu bekommen als an anderen Tagen.
 
 
 
 
16. Gruselige Krabbeltiere
In Deinen Wimpern leben auch Milben. Diese werden auch Demodex folliculorum genannt und sind Parasiten, die von Haarfollikeln leben. Hast Du oft ein zuckendes Auge? Dann wird es wahrscheinlich durch Wimpernmilben verursacht.
 
 
 
 
17. Gehirn ist weich wie Butter
Die Substanz, aus dem dein Gehirn besteht, ist definitiv nicht so, wie Du dir das vorstellst. Du stellst Dir vielleicht vor, dass dein Gehirn eine feste Masse ist, oder? Aber weit gefehlt! Tatsächlich ist Dein Gehirn weich wie Butter.
 
 
 
 
18. Spucke
Der Mensch produziert täglich bis zu 2 Liter Spucke. Das reicht aus, um im Laufe Deines Lebens einen ganzen See zu füllen.
 
 
 
 
19. Arrhythmische Todessyndrom ( SADS )
Das plötzliche arrhythmische Todessyndrom ( SADS ) ist ein plötzlicher, unerwarteter Tod von Jugendlichen und Erwachsenen, hauptsächlich im Schlaf. Es kann bei Personen auftreten, die an einer angeborenen Herzerkrankung oder einer Myokarditis leiden. Das bedeutet, dass das Herz einfach aufhört zu schlagen. Oft passiert so etwas beim Schlafen, sodass man gar nicht mitbekommt, dass man gerade verstorben ist.
 
 
 
 
20. Schrumpfendes Gehirn
Das Gehirn schrumpft bei Frauen während der Schwangerschaft und benötigt 6 Monate nach der Entbindung, um wieder seine normale Größe zu erreichen.
 
 
 
 
21. Nicht sprechen und bewegen können
Hattest Du jemals den Alptraum, dass du dich nicht bewegen oder sprechen konntest, aber bei vollem Bewusstein warst? Das gibt es wirklich und nennt sich Locked In Syndrom.
 
 
 
 
22. Tod voraussehen
In dem Demenz Krankenhaus des Pflege- und Rehabilitationszentrums Steere House in Providence, gibt es eine Therapiekatze, die den bevorstehenden Tod der Bewohner voraussehen kann. Jedesmal wenn ein Demenzkranker bald das Zeitliche segnet, spürt die Katze das und legt sich zu ihm in das Bett. Die Pfleger und Pflegerin wissen dann, dass der Bewohner in kürze sterben wird. Wirklich gruselig oder?
 
 
 
 
23. Mörder über den Weg laufen
Wir laufen täglich ca 300 Menschen über den Weg. Man sagt, dass mindesten einer von ihnen für den Tod eines Menschen verantwortlich war. Im schlimmsten Fall ist es auch ein Mörder.
 
 


 

» Das Geisterschiff – Mary Celeste

Zum Hauptmenü Gruselige Fakten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.