Gruselige Legende: Teke Teke

4
(7)

Zum Inhaltsverzeichnis

Nächste Gruselige Legende


Lizenz: CC-BY-SA | Bildquelle: creepypasta.fandom.com

Gruselige-Legenden - Teke Teke

Kategorie: Gruselige Legenden    |    Hinzugefügt am 12.12.2018

Teke Teke war ein japanisches Schulmädchen, dass in einem kritischen Moment auf die Bahngleise stolperte und von einem entgegenkommenden Zug getötet und halbiert wurde. Jetzt ist Teke Teke ein rachsüchtiger Geist, der auf ihren Händen und Ellbogen herumkrabbelt. Das Ziehen ihres Torsos über den Boden, erzeugt dieses Teke-Teke Geräusch. Daher auch der Name.

Einer Geschichte nach wollte ein Junge spät Abends nach Hause gehen und sah dabei ein junges und hübsches Mädchen, das mit den Ellenbogen auf dem Fensterbrett eines Klassenzimmers gestützt hinaussah. Sie lächelten sich an. Der Junge wunderte sich, was ein Mädchen in einer reinen Jungenschule zu suchen hat. Doch bevor er weiter darüber nachdenken konnte, sprang das Mädchen raus und zeigte den fehlenden Teil ihres Körpers.

Der Junge stand vor Schreck erstarrt und konnte nicht wegrennen. So hat sie auch ihn in zwei Hälften zerschnitten. Dann krabbelte sie wieder weg und machte das Geräusch teke teke.

Mann kann ihr nur entkommen, wenn man schneller ist als sie. Aber vorsicht, sie ist sehr schnell…


 

Wie gefällt dir das ?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 7

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Zum Inhaltsverzeichnis

Nächste Gruselige Legende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.