Kurze Gruselgeschichte: Das Motel

4.2
(17)

Zum Inhaltsverzeichnis

Nächste Gruselgeschichte


Gruselgeschichte - Das Motel

Kategorie: Kurze Gruselgeschichten    |    Hinzugefügt am 25.05.2015

Tante Nancy liebte es, ihre Nichte Carol auf Tagesausflüge mitzunehmen. Eines ihrer Lieblingsorte war der Strand. An einem schönen Sommertag, war das Wetter besonders gut und das Wasser hatte die perfekte Temperatur. Doch am späten Nachmittag zog ein schweres Unwetter auf und die beiden beschlossen, so schnell wie möglich nach Hause zu fahren.

Das Unwetter wurde während der Heimfahrt immer schlimmer und Nancy hatte Angst weiterzufahren. Also beschloss sie, rechts am Straßenrand zu warten, bis sich das Unwetter besserte. Als sie das gerade tun wollte, sagte Carol: “ Schau mal da, dort können wir übernachten „. Die beiden sahen ein Motel mit einem Schild davor: „Rastplatz – Zimmer zu vermieten – Tag, Woche, Monat.“ Erleichtert hielt Nancy an, parkte den Wagen und beide rannten so schnell sie konnten zur Eingangstür.

Eine weißhaarige Frau öffnete Ihnen Tür, noch bevor sie überhaupt klopfen konnten. Sie sagte: „Ich habe Euch erwartet.“ Auch wenn es für die beiden seltsam erschien, hatte die Frau ein angenehmes Lächeln im Gesicht, so dass sie Ihre Zweifel in den Hintergrund drückten und nett zurück lächelten. Die alte Frau gab ihnen eine warme Mahlzeit und zeigte ihnen ein warmes gemütliches Zimmer. Die Möbel waren alt und abgenutzt, aber sauber.

Als beide morgens aufwachten, wollten sie natürlich unbedingt nach Hause fahren. In dem alten Haus, gab es keinen Handy Empfang und Nancy war sich sicher, dass Carols Mutter sich große Sorgen machen würde. Sie wollten der alten Frau mit den weißen Haaren danken, konnten sie aber nirgends finden. Sie hinterließen einen Zettel mit etwas Geld für ihren Aufenthalt an der Tür und gingen.

Ein paar Meilen die Straße hinunter piepste Tante Nancy’s Telefon. Sie hatte eine Nachricht oder einen Anruf bekommen. Sie hielt an einer Tankstelle an, um Carols Mutter anzurufen und ihr zu sagen, dass sie auf dem Heimweg sind. Nancy beschloss noch schnell zu tanken und Getränke zu kaufen. Während sie an der Kasse stand und bezahlte, unterhielt sie sich mit dem Angestellten und erzählte ihm von ihrem angenehmen Aufenthalt in diesem Motel.

Der Mann wirkte sehr überrascht und erzählte Nancy und Carol, dass das Motel vor Jahren niedergebrannt sei und die Besitzerin getötet hatte.

Sie konnten es einfach nicht glauben, was der Angestellte ihnen da gesagt hatte und fuhren sofort zurück zum Motel.

Es gab aber kein Motel ! Auf dem Boden lag nur Ihr Zettel und das Geld.


 

Wie gefällt dir das ?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 17

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Zum Inhaltsverzeichnis

Nächste Gruselgeschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.