Kurze Gruselgeschichte: Blinder Passagier

5
(1)

Zum Inhaltsverzeichnis

Nächste Gruselgeschichte


Gruselgeschichte - Blinder Passagier

Kategorie: Kurze Gruselgeschichten    |    Hinzugefügt am 15.07.2019

Es war am späten Abend irgendwo in den USA. Eine junge Frau fuhr alleine mit ihrem Wagen die Landstraße entlang, bis sie an einer Kreuzung halten musste, und nach dem Weg fragte.

Nach etwa dreißig Minuten weiterer Fahrt merkte sie, dass ihr Tank fast leer war, weshalb sie an einer einsamen Tankstelle hielt, an der das Schild “Wir tanken für Sie!” zu lesen war. Sie stoppte den Wagen und hupte, woraufhin ein etwas unheimlich dreinblickender Tankwart kam.

Der Mann stellte sich an die Wagenseite, starrte kurz auf den Rücksitz und betankte das Auto, anschließend nahm er die Kreditkarte der Frau entgegen und ging damit ins Kassenhaus, kam daraufhin aber schnell zurück. Er erklärte, dass es mit der Kreditkarte ein Problem gäbe und die Frau mitkommen müsse. Im Kassenraum angekommen, flüsterte der Tankwart: “Bleiben Sie bitte ganz ruhig!” und schloss die Tür ab. Von Panik ergriffen, schaute die Frau umher und flüchtete durch die Hintertür und raste davon.

Doch der Tankwart fuhr der Frau mit seinem Wagen hinterher und ließ das Fernlicht immer wieder auf blitzen. Nach einigen Minuten der Verfolgung geriet die junge Frau mit ihrem Auto ins Schlingern und stoppte schließlich. Der Tankwart ging daraufhin mit einem Gewehr bewaffnet auf den Wagen der Fahrerin zu, öffnete die Tür zu den hinteren Sitzen und schrie, “Steig aus, oder ich knall dich ab!”. Ein in Schwarz gekleideter Mann mit einer Axt stieg aus und rannte davon.

CC-BY-SA | Author: scary.fandom.com


 

Wie gefällt dir das ?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Zum Inhaltsverzeichnis

Nächste Gruselgeschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.