Meine tote Freundin schickt mir Nachrichten über Facebook.

4
(8)

Dies ist die Geschichte von Nathan und Emily

Meine Freundin Emily ist am 7. August 2012 gestorben.

Ich habe gerade eine weitere Nachricht erhalten, und sie ist noch viel schlimmer als die anderen Nachrichten. Sie war in einen schweren Unfall mit drei Autos verwickelt. Sie kam gerade von der Arbeit und wollte nach Hause, als jemand eine rote Ampel überfuhr. Sie war innerhalb von wenigen Minuten tot.

Wir waren fünf Jahre zusammen. Sie war nicht begeistert, von meiner Idee zu heiraten (sie sagte, es fühle sich archaisch an, sie hätte ein komisches Gefühl), aber wenn sie es gewesen wäre, hätte ich sie später geheiratet. Sie war sehr lebhaft; sie war ein Mädchen, dass sehr mutig war und vor nichts Angst hatte. Außerdem war sie immer fröhlich, und total technikbegeistert. Sie roch immer lecker nach Zimt.

Aber sie war nicht perfekt und wir haben uns hin und wieder gestritten. Aber auch ich bin nicht perfekt und habe viele Macken. Ich schreibe das hier alles, damit ihr eine Vorstellung habt, wie sie war.

Emily war seit fast 13 Monaten tot, als sie mir das erste Mal eine Nachricht schickte. Ich habe Emilys Facebook Account aktiviert gelassen, damit ich ihr gelegentlich eine Nachricht schicken konnte. Das war so meine Art zu trauern. Ich teilte mir den Zugriff mit ihrer Mutter ( Susan ) – bedeutete, ihre Mutter hat ihren Usernamen und das Passwort.

Sie hat insgesamt drei Minuten auf dem Facebook Account ihrer Tochter verbracht. Ich war ein wenig verwirrt, denn eine kurze Zeit lang dachte ich, dass sie mich angeschrieben hatte.

Chat protokoll von Nathan und seiner toten Freundin am 6 November 2013

Chat Protokoll_1

Ich hatte von Susan die Bestätigung bekommen, dass sie sich seit der Woche ihres Todes, nicht mehr in ihrem Facebook Account eingeloggt hatte. Emily kannte viele Leute, also dachte ich, es sei einer ihrer Freundinnen gewesen, die mich einfach nur verarschen wollten.

Chat Protokoll_2

Ungefähr im Februar 2014, hat Emily damit angefangen, sich selber auf den Fotos zu markieren, die ich hochgeladen hatte. Ich habe jedesmal eine Benachrichtigung bekommen, aber immer wenn ich nachgeschaut habe, war alles wieder verschwunden. Einmal habe ich es doch geschafft; ich habe sofort, nachdem ich die Benachrichtigung bekommen habe nachgesehen und auf den letzten Foto welches ich hochgeladen hatte, ihren Namen gelesen. Man war das gruselig…

Sie markierte sich sogar an Orten, wo sie mal war oder gelegentlich rumhing. Ich habe es sogar geschafft, zwei Screenshots davon zu machen.

Alle paar Wochen markierte sie sich selber auf irgendwelchen Fotos. Einige Freunde von ihr bemerkten es, und dachten es wäre ein schlechter Scherz. Ich habe kürzlich herausgefunden, dass es einige Freunde bemerkt hatten, und mich ohne etwas zu sagen, aus ihrer Facebook Freundeliste entfernt haben.

Es ist immer schön, Emilys Seite zu besuchen, wenn doch der kleine grüne Punkt nicht neben ihren Namen stehen würde. Emilys Tod nahm mich doch sehr mit. Die sozialen Netzwerke, wie Facebook, waren meine einzigen Freunde.

15. März 2014

Chat Protokoll_3

Ich schickte Emily eine Nachricht.

Am 25. März erhielt ich eine Antwort.

Chat Protokoll_4

Meine Antwort scheint hier etwas geschmacklos zu sein. Ich habe ihr / ihm damit bewusst einen „Köder“ gestellt, um endlich herauszufinden was hier los ist. Ich bin davon ausgegangen, dass es vielleicht ein Hacker ist oder so etwas in der Art, der von der Not anderer Leute lebt. Ich habe in vielen Foren gesucht und nachgefragt und auch Facebook kontaktiert, aber alles ohne Erfolg.

Ich habe sogar mehrmals den Benutzernamen und das Passwort geändert.

16 April 2014

Ich habe folgendes bekommen:

Chat Protokoll_5

29 April 2014

Chat Protokoll_5

Ich konnte keine Spuren festellen. Facebook hatte mir mitgeteilt, von welchen Ort sie auf diesen Account zugegriffen hatte. Aber seit ihrem Tod, sind das die einzigen Orte, die ich mir erklären konnte (mein Haus, meine Arbeit, das Haus ihrer Mutter usw.).

Ihre letzten paar Nachrichten haben angefangen, mich wirklich zu erschrecken.

8 Mai 2014

Chat Protokoll_5

EINGEFROREN, genau das hat sie gesagt. Davon habe ich Alpträume bekommen, die einfach nicht enden wollten. Ich träumte immer wieder, dass sie in einem eiskalten Auto sitzt, eingefroren, ganz blass mit blauen Lippen. Ich stehe vor der Autotür und schreie wie wild, dass sie herauskommen soll. Aber sie bemerkt mich nicht einmal. Manchmal hängen ihre Beine heraus.

24 Mai 2014

Chat Protokoll_5

Ich war nicht wirklich betrunken, habe nur so getan. Aber ihr solltet wissen, dass sie bei dem Unfall vom Armaturenbrett zerquetscht wurde. Sie wurde in einer diagonalen Linie von der rechten Hüfte bis zur Mitte des linken Oberschenkels aufgeschlitzt. Eines ihrer Beine, wurde unter dem Rücksitz eingeklemmt gefunden.

7 August 2012

Chat Protokoll_5

Rückblick

Dies sind die letzten Nachrichten von uns beiden, denn an diesem Tag wurde sie bei dem Autounfall getötet. Normalerweise war sie um 16:30 Uhr zu Hause. Das, zusammen mit ein paar Sprachnachrichten, ist das letzte Mal, dass ich mit ihr Kontakt hatte. Du wirst bald sehen, warum ich dir das zeige.

1 Juli 2014

Ich habe gestern folgende Nachricht bekommen.

Chat Protokoll_5

Bis heute habe ich nichts mehr von ihr gehört. Sie hat sich auch nicht mehr selber auf meinen Fotos markiert. Ich weiß nicht was ich tun soll. Vielleicht Ihr Facebook Profil löschen? Was ist wenn sie es wirklich ist? Ich bin verzweifelt. Ich weiß nicht was passiert ist. Ich habe gerade eine Benachrichtigung bekommen, ich habe den Alarmton gehört. Es ist Emily, endlich – Sie hat ein Foto hochgeladen.

Chat Protokoll_5

Das ist meine Tür…

Das ist mein Computer…

Ich zittere am ganzen Körper… Ich habe keine Ahnung, wer dieses Foto gemacht hat…

EMILY?

Wie gefällt dir das ?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 8

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


 

» Der Exorzismus von Anneliese Michel – Die Geschichte

Zum Hauptmenü Gruselige Fakten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.