Gruselige Dinge | Geschichten, Berichte, Videos, Bilder

Gruselgeschichte: Devils Angel_66!

Gruselgeschichte: Devils-angel_66
Author: Andrey Kiselev - pond5.com
4.6
(33)

DevilsAngel_66 ist eine Gruselgeschichte über einen Jungen, der im Internet einen „Freund“ findet. Die Geschichte wurde ursprünglich von dem Author: RD Ovenfriend geschrieben.

Papa: Hey Sohn.

Sohn: Hey Papa. Kommst du heute nach Hause?

Papa: Tut mir leid, aber heute schaffe ich es nicht mehr. Mein Chef möchte, dass ich noch einen Tag länger auf Geschäftsreise bleibe.
Papa: Ich lasse dich ungerne nachts alleine zu Hause.
Papa: Vielleicht sollte ich dir einen Babysitter vorbeischicken.

Sohn: *STÖHNEN* Ich brauche doch keinen Babysitter, Papa.
Sohn: Ich bin doch schon 10 Jahre alt.

Papa: Bist du sicher? Du bist ganz alleine im Haus und könntest Angst bekommen.

Sohn: Ja, ich bin mir sicher. Ich habe keine Angst.

Papa: HAHA, ich glaube mein kleiner wird langsam erwachsen.
Papa: Soll ich dir vor dem Schlafengehen noch eine Gruselgeschichte erzählen?

Sohn: *SEUFZ*, wenn es sein muss.

Papa: Stimmt etwas nicht?

Sohn: Die Gruselgeschichte die du mir letztens erzählt hast war Langweilig.

Papa: Was? Ich dachte dir gefallen meine Geschichten!

Sohn: Ja, als ich ein kleines Kind war, aber jetzt sind sie nicht mehr gruselig.
Sohn: Jetzt sind deine Geschichten eher lahm.

Papa: Ok, dann gebe ich mir jetzt besonders Mühe und erzähle dir eine Gruselgeschichte für große Jungs.

Sohn: OK, ich höre dir zu.

Papa: Ich werde mir auch große Mühe geben, damit es dich so richtig gruselt.
Papa: Ich habe da auch schon eine, aber ich weiß nicht ob ich sie dir erzählen sollte!
Papa: Die ist wirklich gruselig… Vielleicht zu gruselig für dich…

Sohn: Nein, erzähle sie mir bitte.

Papa: OK… Los geht’s.
Papa: Es war einmal ein Junge Namens Colby.

Sohn: Och Nee, der Anfang hört sich doch an wie ein Märchen…

Papa: Warte doch erstmal ab und höre weiter zu.
Papa: Colby hatte wenig Freunde und verbrachte viel Zeit im Internet.
Papa: Er hat sich auf vielen Webseiten zum chatten angemeldet.
Papa: Dann hat er sich mit einem User angefreundet Namens DevilsAngel_66.
Papa: Sie hatten viele Gemeinsamkeiten. Schauten die gleichen Filme und hörten die gleiche Musik.
Papa: Sie verbrachten viel Zeit miteinander und machten sich gerne über andere User lustig.

Sohn: Dann heirateten sie und lebten bis an ihr Lebensende glücklich zusammen…

Papa: Nicht ganz…
Papa: Nun kannten sie sich schon eine ganze Weile und DevilsAngel_66 wusste, dass Colby in den nächsten Tagen Geburtstag hatte.
Papa: Er fragte Colby nach seiner Adresse.
Papa: Colby zögerte…
Papa: Er dachte eine Weile darüber nach.
Papa: Weil die beiden sich schon längere Zeit kannten und beste Freunde geworden sind, gab er ihm seine Adresse, mit der Bitte sie keinem anderen zu geben.
Papa: DevilsAngel_66 schwor ihm, dass er die Adresse niemand anderes geben wird.
Papa: Er sagte, dass er die Adresse nur brauche, um zu wissen, wo er das Geburtstagspaket hinschicken soll.
Papa: Glaubst du, dass war eine gute Idee?

Sohn: ÄH… wahrscheinlich nicht.

Papa: Nun, nach einer Weile tat Colby das auch nicht.
Papa: Nach eine Weile war sich Colby nicht mehr so sicher, ob das eine gute Idee war, seine Adresse herauszugeben!
Papa: Schließlich kannte er ihn nicht persönlich und auf einem Foto, hat er ihn auch noch nicht gesehen.
Papa: Seine Eltern haben ihn immer davor gewarnt, seine Adresse jemanden zu geben, den er nicht wirklich kennt!
Papa: Er wurde ängstlich und bekam Schuldgefühle, die mit der Zeit immer stärker wurden.
Papa: Kurz vor dem schlafen gehen, beschloss er seinen Eltern zu sagen, was er getan hatte.
Papa: Er hatte Angst, dass sie ihn bestrafen würden.
Papa: Es war schon spät, und er legte sich in sein Bett und wartete darauf, dass seine Eltern in sein Zimmer kommen, um ihn eine Gute Nacht zu wünschen.
Papa: Colby lag in der Dunkelheit und lauschte.
Papa: Er hörte alle Geräusche im ganzen Haus.
Papa: Das Summen des Kühlschranks in der Küche.
Papa: Das Geräusch des Fernsehers im Wohnzimmer.
Papa: Die Schreie seines kleinen Bruders im Nebenzimmer.
Papa: Das sanfte Prasseln des Regens draußen.
Papa: Das Scheuern der Äste an seinem Fenster.

Sohn: Bei dieser Geschichte fallen mir jetzt schon die Augen zu.

Papa: Aber es gab noch ein paar andere Geräusche, die er sich nicht erklären konnte.
Papa: Endlich hörte er die Schritte seines Vaters, wie er die Treppe hinauf kam.
Papa: „Hey Papa?“, rief Colby nervös.
Papa: Kann ich kurz mit dir reden?
Papa: In der Dunkelheit sah er, wie sich die Schlafzimmertür langsam öffnete.
Papa: Sein Vater steckte langsam seinen Kopf durch die Tür.
Papa: „Ja, mein Sohn“, sagte sein Vater mit gedämpfter Stimme.
Papa: „Geht es dir gut, Papa?“ fragte der Junge.
Papa: „Ja, Sohn“, antwortete sein Vater.
Papa: „Ähm… ist Mama da?“
Papa: „Hier bin ich!“, sagte seine Mutter mit hoher Stimme.
Papa: Auch sie, steckte ihren Kopf durch die Tür.
Papa: „Was willst du uns denn sagen“, fragte sie.
Papa: “ Ähm… ich glaube, ich habe einen großen Fehler gemacht.“, sagte Colby.
Papa: “ Ich habe jemanden aus dem Internet unsere Adresse verraten“
Papa: „Oh, das hättest du nicht tun sollen!“, sagte die Mutter.
Papa: „Wir haben dir gesagt, dass du das niemals tun sollst!“
Papa: „Wem hast du sie gegeben?“, fragte sein Vater.
Papa: „Ähm… dieser Junge nennt sich DevilsAngel_66“, sagte Colby.
Papa: „Oh, aber er war in Wirklichkeit kein Kind!“, sagte seine Mutter.
Papa: „Er hat dich getäuscht, er hat nur so getan als ob er ein Kind wäre.“
Papa: „Und weißt du was er getan hat?“
Papa: „Er ist in unser Haus eingebrochen und hat uns beide ermordet!“
Papa: „Und das nur, damit er etwas Zeit mit dir verbringen kann.“

Sohn: „OH GOTT!“

Papa: Plötzlich ging Colbys Zimmertür langsam und knarrend weiter auf.
Papa: Im Türrahmen, stand ein dicker Mann mit einem gelben Regenmantel.
Papa: Irgendetwas hielt er in seinen Händen.
Papa: Es waren die abgetrennten Köpfe von Colbys Mama und Papa!
Papa: Colby schnappte nach Luft und stieß einen entsetzlichen Schrei aus.
Papa: Der Mann ließ die Köpfe auf dem Boden fallen und holte sein Messer heraus.

Sohn: NEIN NEIN NEIN.

Papa: Nach mehreren Stunden entsetzlicher Qual, war Colby fast tot.
Papa: Seine schrecklichen Schreie, sind zu einem erbärmlichen Wimmern geworden.
Papa: Dann hörte der Mörder das Baby im Nebenzimmer schreien.
Papa: Er drehte sich um und folgte den Schreien des Babys.
Papa: Er ging in das Zimmer hinein und nahm das Baby auf den Arm.
Papa: Das Baby hörte auf zu schreien, sah ihn an und lächelte.
Papa: Sanft streichelte er dem Baby über die Wange und beschloss, es mit nach Hause zu nehmen.
Papa: Er zog es auf, wie seinen eigenen Sohn.
Papa: Er nannte ihn „William“.

Sohn: Aber Papa… mein Name ist William…

Papa: Das weiß ich, mein Sohn.
Papa: Sohn?
Papa: Will?
Papa: William?
Papa: Bist du noch da, mein Sohn?
Papa: War diese Geschichte gruselig genug für dich?
Papa: Soll ich dir noch etwas verraten…!?
Papa: LOL, schlaf gut, mein Sohn.

Lizenz: CC-BY-SA | Gepostet von Lisa aus Neuenburg
Gruselige Dinge | Geschichten, Berichte, Videos, Bilder
Gruselige Dinge | Geschichten, Berichte, Videos, Bilder

Bewerte diesen Beitrag

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 33

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Lisa
Avatar-Foto

Lisa

Ich bin 15 Jahre alt und komme aus Neunburg. Wenn ich mich selber beschreiben müsste, würde ich sagen - verrückt und ein wenig Psychopatisch.

Zum Profil von Lisa

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentar
Neuste
Älteste Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
HarryPotterHead

OMG   :wpds_evil: 

Vangelis

total ekelig…. aber genau das wollen wir doch hier lesen oder nicht?

Falk

haha so iss es

Ich bin eine Ente

POV: soll ich dir etwas verraten?
ich:neinneinneinneinnein

PaterTom

Papa: „War die Geschichte gruselig genug für dich“
Ich: „Ja das war sie“  :wpds_twisted: 

➲ Top Kategorien

Gruselgeschichten Spannend und gruselig. Und wenn du möchtest, kannst du selber eine Gruselgeschichte schreiben.
beliebtesten Gruselgeschichten Diese Gruselgeschichten kommen in der Community besonders gut an.
Neue Gruselgeschichten Hier findest du immer die neusten Gruselgeschichten. Reinschauen lohnt sich :)
Kurze Gruselgeschichten centered image Diese Geschichten werden dich heute Abend nicht mehr schlafen lassen.

Login


Top Kategorien

Gruselgeschichten Spannend und gruselig. Und wenn du möchtest, kannst du selber eine Gruselgeschichte schreiben.
beliebtesten Gruselgeschichten Diese Gruselgeschichten kommen in der Community besonders gut an.
Neue Gruselgeschichten Hier findest du immer die neusten Gruselgeschichten. Reinschauen lohnt sich :)
Kurze Gruselgeschichten centered image Diese Geschichten werden dich heute Abend nicht mehr schlafen lassen.

Top Bewertet

5
0
Wenn du möchtest, kannst du auch ein Kommentar hinterlassen.x