Kurze Gruselgeschichte: Der Geist am Fenster

4
(42)

Zum Inhaltsverzeichnis

Nächste Gruselgeschichte


Gruselgeschichte - Der Geist am Fenster

Kategorie: Kurze Gruselgeschichten    |    Hinzugefügt von Saskia aus Herne am 05.10.2015

Timm saß im Bus und war auf dem Weg zur Schule. Er hörte Musik, war am träumen und schenkte den anderen Schülern kaum Aufmerksamkeit. Der Bus, rollte langsam auf eine Bushaltestelle zu und Timms Gedanken kehrten in die Realität zurück. Neben der Bushaltestelle war ein Haus. Es war das Haus seines Klassenkameraden Tommy.

Timm sah, wie die Vorhänge des Fensters zu Seite gingen und eine winkende Hand den Busfahrer aufforderte weiterzufahren. Timm dachte sich nur „Er ist krank“ und schenkte der Situation keine große Aufmerksamkeit. Nach Schulschluss, betrat der Direktor das Klassenzimmer und überbrachte den Schülern eine furchtbare Nachricht.

– Tommys gesamte Familie wurde an diesem Tag von einer unbekannten Person ermordet.-

Timm war total geschockt und fassungslos. Am nächsten Tag saß Timm wieder in dem Bus und war auf dem Weg zur Schule. Der Busfahrer, der von Tommys furchtbaren Schicksal nichts wusste, fuhr langsam an Tommys Haus heran. Als Timm aufstehen wollte, um den Busfahrer zu erklären, was passiert war, traute er seinen Augen nicht.

Eine blasse Hand, zog die Vorhänge des Fensters zur Seite und forderte den Busfahrer durch winken auf, weiterzufahren. Timm lief ein eiskalter Schauer über den Rücken und er saß wie versteinert auf seinem Platz.


 

Wie gefällt dir das ?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 42

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Zum Inhaltsverzeichnis

Nächste Gruselgeschichte

2 Gedanken zu „Kurze Gruselgeschichte: Der Geist am Fenster“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.