Gruselgeschichte: Todesfalle Internet !


Menü Gruselgeschichten

Nächste Gruselgeschichte


Gruselgeschichte: Todesfalle Internet

Masha lebt in einer kleinen Stadt in Russland. Ihre Mutter ist arbeitslos und ihr Vater verdient nicht viel Geld.  Es gibt viele Sachen, die sie sich nicht Leisten können. Und dazu gehört auch das Internet. Eines Tages als Masha in der Schule war, erzählte ihr eine Freundin, dass sie von einem neuen kostenlosen Internetdienst gehört hat.

Das Netzwerk nennt sich „Free Wifi“. Man muss nur eine Verbindung mit dem Netzwerk herstellen und eine Frage beantworten. Und schon kann man nach Herzenslust und vor allem kostenlos im Internet surfen.

Als Masha abends zu Hause war, beschloss sie, es sofort auszuprobieren. Sie öffnete ihren Laptop und suchte nach dem Netzwerk „Free Wifi“. Sie wurde schnell fündig und das Signal war ausgezeichnet. Voller Freude klickte sie auf Verbinden.  Als die Verbindung hergestellt war, öffnete sich sofort ihr Internet Browser. Das erste was sie sah, war ein schwarzer Hintergrund, auf dem eine Nachricht in roten unheimlichen Buchstaben erschien.

“ Willkommen bei Free Wifi! Vielen dank für Ihren Besuch! Der Dienst ist völlig kostenfrei! Sie müssen sich auch nicht registrieren. Wir bitten nur um ein paar grundlegende Informationen über unsere Besucher. Bitte beantworten Sie die folgende Frage.“

Masha sah 5 Bilder auf der Seite. Ein Bus, ein Auto, ein Boot, ein Zug und ein Flugzeug.

Darunter stand eine Frage.

“ Was ist Ihre übliche Transportart “

Masha fährt immer mit dem Fahrrad zur Schule. Sie waren so arm, dass sie sich noch nicht mal ein Auto leisten konnten. Da sie noch nie eines dieser Verkehrsmittel benutzt hatte, wählte sie zufällig den Zug. Auf dem Bildschirm erschien eine “ Danke “ Nachricht und sie konnte jetzt endlich im Internet surfen.

Sie war sehr erfreut. Das war die Antwort auf all ihre Probleme. Jetzt konnte sie endlich ein Facebook Konto einrichten und mit all ihren Freunden in Kontakt treten.

Am nächsten Tag als Masha fern sah, wurde die Sendung von einer Eilmeldung unterbrochen. Der Nachrichtenreporter sagte, dass es einen schrecklichen Unfall gegeben hat. Ein Zug war entgleist, als er über eine Brücke gefahren ist. Der Zug stürzte in die Tiefe und alle 50 Insassen fanden den Tod.

Masha war entsetzt als sie das hörte und erinnerte sich sofort an die Webseite, die sie einen Abend zuvor besucht hatte. Sie redete sich ein, dass das ganze nur ein Zufall war. Sie dachte, was wäre wohl passiert, wenn sie das Bild mit dem Flugzeug ausgewählt hätte. Hätte es am nächsten Tag einen Flugzeugabsturz gegeben ? Das empfand sie als lächerlich .

Am gleichen Abend, musste Masha das Internet wieder benutzen. Sie hat sich mit dem Free Wifi Netzwerk verbunden und wieder ist die gleiche Seite aufgetaucht. Nur diesmal, war es eine andere Frage.

Zu sehen waren 4 Bilder mit Häusern. Einen Bungalow, ein zweistöckiges Haus, ein dreistöckiges Haus und ein Wohnhaus.

Darunter stand in großen roten und unheimlichen Buchstaben die Frage.

“ In welcher Art von Haus lebst Du? “

Masha wohnt mit Ihrer Familie in einem Bungalow. Sie wollte diese Option wählen, traute sich dann aber doch nicht. Sie fragte sich, was wäre wenn sie recht gehabt hätte. Sie wollte dieses Risiko nicht eingehen und klickte auf das Wohnhaus.

Wie beim ersten mal, blinkte ein “ Danke “ auf und Masha konnte erneut im Internet surfen.

Am nächsten Tag, brannte ein Wohnhaus aus der Nachbarschaft nieder. In dem Haus befanden sich 20 Menschen von denen 10 Menschen ums Leben kamen. Die Polizei, vermutete Brandstiftung.

Masha brach in Panik aus und hatte den schleichenden Verdacht, dass das kostenlose Netzwerk “ Free Wifi “ diese Tragödie verursacht hatte. Sie beschloss, die Finger davon zu lassen.

In dieser Nacht, bekam sie Selbstzweifel. Je mehr sie darüber nachdachte, desto alberner wurde es für sie. Sie fragte sich, ob sie vielleicht nur Paranoid wäre und wie ein Free Wifi Netzwerk an dem Tod von 60 Menschen verantwortlich sein könne. So etwas ist nicht möglich.

Nachdem Masha fast eine Stunde darüber nachgedacht hatte, war sie sich sicher, dass es nur ein dummer Zufall gewesen ist. Sie holte ihren Laptop heraus und loggte sich wieder in das Free Wifi Netzwerk ein. Ihr Internet Browser öffnete sich erneut.

Es gab 4 weitere Bilder. Aber als sie die Bilder sah, war sie total schockiert und es lief ihr eiskalt den Rücken herunter.

Die Bilder waren von ihrer Mutter, ihren Vater, ihrer kleinen Schwester und Ihr!

Darunter stand in unheimlichen roten Buchstaben die Frage.

“ Welches ist ihr Lieblingsfamilienmitglied “


Zurück zum Menü Gruselgeschichten

Nächste Gruselgeschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.