Der Tod von Brandon Lee

4
(1)

Zum Inhaltsverzeichnis

Nächste Seite


Bildlizenz: Gemeinfrei

Der Tod von Brandon Lee

Kategorie: Ungewöhnliche Todesfälle

Am 31. März 1993 starb Brandon Lee der Sohn von Bruce Lee bei einem Unfall während der Dreharbeiten in einem Studio der EUE/Screen Gems zu dem Film The Crow – Die Krähe. Er wurde von einem Fragment einer Pistolenkugelattrappe getroffen, die kurz zuvor für eine Großaufnahme benötigt worden war. Dieses hatte sich offenbar unbemerkt im Lauf verklemmt, wurde dann bei einem Schuss des Schauspielers Michael Massee durch den Explosionsdruck der Platzpatronen herausgeschleudert und traf ihn.

Da sich die Produktion in Zeitverzug befand, hatte man für einige Schussszenen keine Platzpatronen verwendet, sondern echte Patronen, denen man lediglich das Schießpulver, nicht jedoch die Zündhütchen entfernt hatte.[2] Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen starb Brandon Lee zwölf Stunden später im Hanover Regional Medical Centre in Wilmington, North Carolina.

Da es sich offensichtlich um einen Unfall handelte, wurde keine Anklage erhoben. Eine spätere Zivilklage von Lees Mutter gegen die Carolco-Studios wurde außergerichtlich beigelegt. The Crow wurde auf Bitten der Familie Lees fertiggestellt und ist ihm und seiner damaligen Verlobten Eliza Hutton gewidmet, die er wenige Tage nach der Fertigstellung des Films heiraten wollte. Doubles und Computeranimationen übernahmen die noch nicht gedrehten Szenen.

Lizenz: cc-by-sa-3.0 | Informationen: de.wikipedia.org

 

Wie gefällt dir das ?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Zum Inhaltsverzeichnis

Nächste Seite